Kategorien
Allgemein

Demo: Schließung aller Schlachthäuser am 01.06.2024 in Osnabrück

Diese Demo wird organisiert von ARIWA Bielefeld.

WEITERE INFOS ZUR DEMOREIHE: www.schlachthaeuser-schliessen.de

Bundesweite Großdemonstrationen: Schlachthäuser schließen

Deutschlandweit fordern Tierrechtsorganisationen und engagierte Aktive vereint das Ende der Tierausbeutung und die Schließung aller Schlachthäuser. Zum ersten Mal fanden 2012 in Frankreich die gleichnamigen Demonstrationen statt. 2018 beteiligten sich 35 Städte in 15 Ländern, von Vancouver bis Melbourne und von Amsterdam bis Zagreb an der Bewegung. Deutschland ist seit 2014 dabei. Hier finden mittlerweile die meisten Veranstaltungen statt. Sie werden maßgeblich von ARIWA organisiert und koordiniert.

DIE DEMONSTRATIONSREIHE FÜR TIERRECHTE 2024:
Wie jedes Jahr wollen wir auch 2024 mit euch für die Schließung aller Schlachthäuser demonstrieren. Die große Demoreihe ist über den Sommer wieder in zahlreichen Städten geplant. Grenzenlose Gewalt gegen Tiere bei Zucht, Nutzung, Mast und Schlachtung, aber auch die Klimakrise, Lebensraumzerstörung und Artensterben, sowie nicht zuletzt das erhebliche Pandemie-Potenzial sind nur einige Gründe, um das Schlachten und den menschlichen Tier-Konsum endlich konsequent und dauerhaft zu beenden.

MATERIAL:
Banner, Fahnen und Schilder stellen wir zahlreich zur Verfügung. Gerne könnt ihr auch eigenes Material mitbringen. Bitte beachtet dazu aber die Hinweise auf der Internetseite.

Kategorien
Allgemein

Komm zum Kennenlerntreffen der Tierrechtsinitiative!

Liebe Tierfreund:innen und Unterstützer:innen,

Du lebst bereits vegan und bist daran interessiert, die Rechte und das Wohlergehen von Tieren weiter zu schützen und zu fördern? Dann bist du bei uns genau richtig!
Die Tierrechtsinitiative der Universität Osnabrück lädt dich herzlich zu unserem Kennenlernfrühstück ein.

Wann: 02. März um 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Wo: AStA Gebäude der Uni Osna (Alte Münze 12, Eingang im Durchgang)

Wir bieten ein entspanntes Frühstück in gemütlicher Atmosphäre, bei dem du die Gelegenheit hast, Gleichgesinnte kennenzulernen,
dich über unsere Ziele und Projekte zu informieren und dich aktiv an unserer Initiative zu beteiligen.

Egal, ob du bereits Erfahrung in der Tierrechtsarbeit hast oder einfach nur neugierig bist und mehr darüber erfahren möchtest, wie du einen Beitrag für Tierrechte leisten kannst:
Wir heißen sowohl Studierende als auch nicht-Studierende herzlich willkommen!

Bitte melde dich bis zum 29.02., damit wir ausreichend Verpflegung planen können: hsi-tierrechte-os@gmx.de

Wir freuen uns darauf, dich beim Kennenlerntreffen begrüßen zu dürfen und gemeinsam für eine bessere Zukunft für unsere tierischen Mitbewohner:innen einzustehen!

Mit freundlichen Grüßen
Das Team der Tierrechtsinitiative

Kategorien
Allgemein

Nachbericht TauschRausch

Auch in diesem November waren wir wieder beim @tauschrausch_osnabrueck der halbjährlichen Kleidertauschparty im @gz_ziegenbrink .
Die Leute hatten definitiv wieder gute Laune und Motivation dabei! Es wurde fleißig getauscht, es wurden viele vegane Leckereien verspeist und natürlich hatten wir auch eine Ecke mit Info-Material und Stickern.

Die eingenommenen Spenden haben wir soeben an den @hagelhofev gespendet.

Wenn ihr Lust habt alte Kleidung loszuwerden und gegen neue Schmuckstücke einzutauschen, seid doch auch nächstes Mal dabei, ihr findet bestimmt etwas Schickes und in jedem Fall werden wir euch den Nachmittag zu versüßen wissen.

Kategorien
Allgemein

Nachbericht zum Vortrag von Katharina von Runnen

Am 17.10.23 war die Aktivistin und vegane Ernährungsberaterin Katharina von Runnen @the.holistic.veganist bei uns in Osnabrück zu Besuch. Sie war langjährig bei der Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt tätig, hat das Kollektiv Plant-Based Berlin gegründet und ist für ProVeg aktiv.

Ihr Vortrag zum Thema Veganismus befasste sich mit sechs Gründen für diese zukunftsweisende Ernährung bzw. diesen Lebensstil. Dabei führte Sie bestärkende Argumente aus den Themenbereichen Tierethik, Menschenrechte, Umwelt und Klima, Flächenverteilung, Gesundheit und Genuss an. Den Vortrag findet ihr bei Youtube in unserem Account “Tierrechtsinitiative Osnabrück”: https://youtu.be/8fVyTtoWLf0?si=uyAC6LldLUAXC8sf
Viel Spaß beim Anschauen!

Veranstaltung im Rahmen der Kritischen Erstiwochen organisiert von der Hochschulgruppe “Kleine Strolche”

Kategorien
Allgemein

Veganes Café

Wir laden euch herzlich ein zu unserem veganen Café.
Kommt vorbei, Snacks von unserem Buffet und tauscht euch mit uns über Veganismus, Tierrechtsarbeit oder anderes aus – was euch noch so einfällt.
Lernt Gleichgesinnte kennen oder lasst euch inspirieren für die vegane Lebensweise.
Gerne könnt ihr auch etwas zum Buffet beisteuern.
Wir freuen uns auf euch!
Veranstaltung im Rahmen der kritischen Erstiwochen organisiert von @kleinestrolche_linkehsg – nicht nur für Studis!

Kategorien
Allgemein

Vortrag: “Vegane Ernährung als politisches Statement auf deinem Teller”

Du glaubst, Essen ist Privatsache oder es ist egal, was du isst, denn du allein kannst die Welt ja eh nicht retten?
Die vegane Ernährungsberaterin und Tierrechtsaktivistin Katharina von Runnen möchte dich empowern über den Tellerrand hinaus zu blicken. Sie verdeutlicht dir deine eigenen politischen Handlungsspielräume, sodass du jeden Tag ganz ohne Aufwand etwas bewegen kannst.
Mit abschließenden Tipps und Tricks zur direkten Umsetzung bist du dazu eingeladen dich für ein spannendes Selbstexperiment aka “Pflanzliche Küche” zu öffnen.

Kategorien
Allgemein

Kennnenlern-Plenum

Am Donnerstag, 22.06. um 18:15 Uhr, Alte Münze 12, AStA

Du hast Lust dich mit uns für Tierrechte zu engagieren? 💪💚🐷🐮🐣🐟🐰🐴💚
Dann komm vorbei!
Wir treffen uns im 2. OG im AStA (Eingangstür im Tunnel).
Schreib uns gerne vorher kurz, damit wir besser planen können. Spontan vorbeikommen ist aber auch möglich😊 Wir freuen uns auf dich!
Falls du interessiert bist, aber an dem Tag keine Zeit hast: Schreib uns, wir organisieren zeitnah ein weiteres Treffen.

Kategorien
Allgemein

Nächstes Veganes Mitbringtreffen 28.04.

Sei dabei beim veganen Mitbringtreffen im SubstAnZ Osnabrück an jedem letzten Sonntag im Monat um 18 Uhr.
Das Konzept: Jede*r bringt etwas Veganes für das Buffet mit und kann dann von allen Speisen essen. Leckere Getränke können dort sehr güngstig erworben werden :slightly_smiling_face:

Kategorien
Allgemein

Demo: Schließung aller Schlachthäuser am 10.06.2023 in Osnabrück

Ariwa Demo Schließung aller Schlachthäuser 10.06.2023
Demo: “Schließung aller Schlachthäuser” am 10.06.2023 von ARIWA

Diese Demo wird organisiert von ARIWA OWL, Bielefeld Animal Save und Fairleben Gütersloh e.V.

WEITERE INFOS ZUR DEMOREIHE: www.schlachthaeuser-schliessen.de

Bundesweite Großdemonstrationen: Schlachthäuser schließen

Deutschlandweit fordern Tierrechtsorganisationen und engagierte Aktive vereint das Ende der Tierausbeutung und die Schließung aller Schlachthäuser. Zum ersten Mal fanden 2012 in Frankreich die gleichnamigen Demonstrationen statt. 2018 beteiligten sich 35 Städte in 15 Ländern, von Vancouver bis Melbourne und von Amsterdam bis Zagreb an der Bewegung. Deutschland ist seit 2014 dabei. Hier finden mittlerweile die meisten Veranstaltungen statt. Sie werden maßgeblich von ARIWA organisiert und koordiniert.

DIE DEMONSTRATIONSREIHE FÜR TIERRECHTE 2023:
Wie jedes Jahr wollen wir auch 2023 mit euch für die Schließung aller Schlachthäuser demonstrieren. Die große Demoreihe ist über den Sommer wieder in zahlreichen Städten geplant. Grenzenlose Gewalt gegen Tiere bei Zucht, Nutzung, Mast und Schlachtung, aber auch die Klimakrise, Lebensraumzerstörung und Artensterben, sowie nicht zuletzt das erhebliche Pandemie-Potenzial sind nur einige Gründe, um das Schlachten und den menschlichen Tier-Konsum endlich konsequent und dauerhaft zu beenden.

MATERIAL:
Banner, Fahnen und Schilder stellen wir zahlreich zur Verfügung. Gerne könnt ihr auch eigenes Material mitbringen. Bitte beachtet dazu aber die Hinweise auf der Internetseite.

Hier gehts zur fb-Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/580055417395346/?ref=newsfeed

Kategorien
Allgemein

Klima retten

Ihr könnt es euch einfach oder schwer machen.

Ein Kommentar von Noah

Everyone thinks of changing the world, but no one thinks of changing themselves.

Leo Tolstoi

87 Prozent!

Diese Zahl ist die härteste Ansage an die Tierindustrie seit Langem.
Denn diese Zahl ist gleichzeitig ein Grund zum Aufstöhnen als auch zum Hoffen. Und mehr noch, ein Grund kritisch beide Augenbrauen – wirklich ganz weit – hochzuziehen.

Denn die stets aufs Neue formulierte Narrative, dass die Tierhaltung zwar einen Einfluss auf das Klima hätte, jedoch andere Faktoren viel schwerwiegender und somit dringlicher seien, würde mit dieser Zahl stärker an Relevanz verlieren als jedwener Vorsatz zur gesunden Ernährung in Zeiten von Corona.