Kategorien
Allgemein

Niko Rittenau: Umweltrettung durch Ernährung?!

Niko Rittenau kommt nach Osnabrück und hat einen spannenden Vortrag für uns im Gepäck!
Das Thema: Vegane Ernährung & Cultured Meat – wie der Verzicht auf tierische Produkte und die Produktion von Fleisch aus Stammzellen unsere Ernährung revolutionieren und unsere Umwelt retten können

Ort: Hörsaal 01/E01 in der Kolpingstraße 7 in Osnabrück
Datum: 5. November 2019
Startzeit: 18:30 Uhr, Einlass ab 18:15 Uhr
Der Eintritt ist frei!

Im Anschluss an den Vortrag wird es in einer Fragerunde die Möglichkeit geben mit Niko weitergehend zu diskutieren und offene Fragen zu klären.

Weiter unten findet ihr ein ausführliches Abstract des Vortrags und ein paar Infos über Niko. Wir freuen uns schon sehr auf den Vortrag zu solch einem hoch-aktuellen Thema und darauf euch im November willkommen zu heißen.

LG eure Tierrechtsini ?


Vollständige Beschreibung des Vortrags:
Die Weltbevölkerung soll bis zum Jahr 2050 die 10-Milliarden-Grenze überschreiten. Der Konsum von Fleisch und anderen tierischen Produkten soll sich bis dahin in Ländern wie China und Indien verdoppeln. Laut der FAO und anderen Organisationen ist die Nutztierhaltung dabei einer der führenden Verursacher von Treibhausgasemissionen. Der zu ressourcenintensive westliche Lebensstil mit großen Mengen an tierischen Produkten geht dabei jedoch nicht alleine auf Kosten der Umwelt, sondern auch auf Kosten der Nahrungsmittelsicherheit der Weltbevölkerung, der Gesundheit der Menschen sowie zu Lasten der mehr als 70 Milliarden Nutztiere, von denen ein überwiegender Teil in Intensivtierhaltung unter unwürdigen Bedingungen gehalten wird. Eine vegane Ernährung bietet einen überraschend einfachen Lösungsansatz für viele dieser drängenden Probleme. Für alle Personen, für die ein Umstieg auf eine rein pflanzliche Ernährung keine Option darstellt, mag die sogenannte “Cellular Agriculture” eine Alternative darstellen. Sie beschreibt den Vorgang der Produktion tierischer Lebensmittel wie Fleisch aus Stammzellen unabhängig vom Tier. Dieser Vorgang schont nicht nur das Leben des Tieres, sondern spart durchschnittlich über neunzig Prozent an Wasser, Fläche und CO2-Emissionen im Vergleich zu herkömmlichem Fleisch und kann darüber hinaus potentiell gesünder gestaltet werden.

Über Niko Rittenau:
Niko ist Ernährungswissenschaftler und Autor des Buchs „Vegan-Klischee ade!“, in dem er die häufigsten Klischees zu veganer Ernährung wissenschaftlich fundiert bespricht. Er schreibt außerdem für diverse Online- und Printmedien und veröffentlicht auf YouTube regelmäßig Videos zum Thema. Im Rahmen des „Plant Based Symposiums“ arbeitet er mit internationalen Ernährungsmedizinern wie Dr. Michael Greger, Dr. John McDougall und Dr. Neal Barnard zusammen, um über vegane Ernährung zu informieren.

Vortrag_Niko_Rittenau